AGB & Teilnahmebedingungen

1. Allgemeine Geschäftsbedingungen und Teilnahmebedingungen

Jeder Teilnehmer erkennt durch seine Anmeldung dieses Reglement an und versichert, dass er die einzelnen Bestimmungen vollständig gelesen und verstanden hat.

1.1 Veranstaltung

Die HEIMAT TRAILS TROPHY führt teils über technisch und konditionell sehr anspruchsvollers Terrain im Mittelgebirge Bayerischer Wald. Lauf- und Bikeerfahrung im Gelände und Trittsicherheit sind erforderlich, teilweise im felsigen Gelände auch die Zuhilfenahme von Händen und Schwindelfreiheit. Volle Sporttauglichkeit ist notwendig. Die Teilnehmer müssen sich bewusst sein über die hohen physischen und psychischen Belastungen eines solchen „virtuellen“ Wettkampfes gerade auch bei widrigen Wetterumständen. Durch die Anmeldung bestätigt der Teilnehmer, dass er über die aufgeführten Erfahrungen und Kenntnisse verfügt.

1.2 Strecken

Ein Großteil der Strecken verläuft über Trails, der Anteil an asphaltierten Strecken ist sehr klein, der Forststraßenanteil gering. Ein Großteil der Trails ist sehr wurzelig oder felsig. Je nach Wetter, Verhältnissen oder anderen Einflüssen behält sich der Veranstalter vor, die Strecken entsprechend zu ändern.

Das Betreten des Waldes erfolgt auf eigene Gefahr. Die BaySF weist auf die Gefahren im Wald, insbesondere abseits der Wege hin, z.B. abgestorbene oder kranke Bäume und Äste, Wurzeln, Felsen, Gewässer, Insekten, giftige Pflanzen. Eine Verkehrssicherungspflicht der BaySF im Wald und auf dem Wald gleichgestellten Flächen, z. B. Waldwege besteht nicht. Der Teilnehmer wurde darauf hingewiesen, dass er für sich selbst verantwortlich ist. Die BaySF übernehmen keinerlei Haftung. Die BaySF können bei Vorliegen wichtiger Gründe dem Teilnehmer einen Platzverweis erteilen.

1.3 Streckenmarkierung

Die Strecke ist mit Heimat Trails Schildern, Kreidespray, Flatterbändern, Absperrbänder, Richtungspfeilen, Kilometertafeln (km to go) markiert. Ein GPS-Track steht zum Download bereit. Ein Anspruch auf eine durchgehende Markierung der Strecken, die eine eigene Orientierung im Gelände überflüssig machen würde, besteht jedoch nicht. Insbesondere bei ungünstigen Witterungs- oder Sichtverhältnissen kann die Markierung verschwunden oder nicht rechtzeitig erkennbar sein. Ebenso kann es leider vorkommen, dass die Markierungen von Dritten entfernt werden.

1.4 Disziplinen und Wertungskategorien

Die Heimat Trails Trophy bietet vier Disziplinen:

– Radfahren (MTB)
– Laufen
– Nordic Walking
– E-Biken

Folgende Wertungskategorien sind ausgeschrieben:
• Sieger/in Overall „Heimat Trails Trophy“ pro Disziplin
• Teamwertung (3er Team)

Die Mindestteilnehmerzahl pro Kategorie beträgt drei Anmeldungen. Ansosnten entfällt die Kategorie.

1.5 Bekleidung und Ausrüstung

Pflichtausrüstung:
– Mobiltelefon mit allgemeiner Notfallnummer
– Notfallausrüstung (Kompresse, Verbandpäckchen, Wundpflaster)
– Helm
– entsprechendes Schuhwerk

Ansonsten setzten wir auf Eigenverantwortung!

1.6 Hilfe von Außen

Kein Teilnehmer darf Hilfe von Dritten, mit Ausnahme bei Stürzen, Verletzungen und anderen Notsituationen, während des Rennens in Anspruch nehmen. Ausgenommen hiervon ist nur das Reichen von Verpflegung, Getränken, Kleidungsstücken oder Ersatzmaterialien sowie medizinische Hilfe durch am Wegesrand stehende Begleiter.

1.7 Umwelt- und Naturschutz

Die HEIMAT TRAILS TROPHY führt durch eine der schönsten Regionen des Bayerischen Waldes. Vorbildliches Umweltverhalten ist Grundvoraussetzung für eine Durchführung. Das Wegwerfen von Abfall jeder Art außerhalb der Kontrollstellen, das vorsätzliche Beschädigen der Natur oder das Verlassen der vorgegebenen Wege führt zur Disqualifikation.

1.8 Protest

Jeder Teilnehmer kann bei Regelverstößen anderer Teilnehmer oder gegen Entscheidungen der Rennleitung Protest beim Verantstalter einlegen. Ein Protest wird innerhalb von 72 Stunden behandelt und eine Entscheidung verkündet. Die Protestgebühr beträgt 100 Euro. Die Protestgebühr verbleibt bei verlorenem Protest beim Veranstalter, anderen Falls geht die Gebühr an ihn zurück.

1.9 Haftungsausschluss

Der Start bei der HEIMAT TRAILS TROPHY erfolgt auf eigenes Risiko. Insbesondere ist jeder Teilnehmer für seine körperliche Tauglichkeit verantwortlich. Der Teilnehmer erklärt mit Veranstaltungsbeginn verbindlich, dass gegen seine Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen und sein konditionelles Leistungsniveau den Anforderungen eines derartigen Ausdauerwettkampfes und den in Punkt 1 genannten Anforderungen entspricht. Schadensersatzansprüche des Teilnehmers gegenüber dem Veranstalter oder den vom Veranstalter mit der Durchführung beauftragten Dritten gleich aus welchem Rechtsgrund sind ausgeschlossen. Bei Beauftragung Dritter durch den Teilnehmer, z.B. Rettungsdienste, sind die dabei entstehenden Kosten durch den Teilnehmer selbst zu tragen bzw. hat der Veranstalter das Recht eventuell entstandene Kosten vom Teilnehmer einzuziehen. Ferner unterliegen alle Teilnehmer den Bestimmungen der StVO. Für Diebstähle oder andere Schadensfälle wird keine Haftung übernommen.

1.10 Veranstaltungsabsage / Abmeldungen / Ummeldungen

Bei einer Veranstaltungsabsage wird die Startgebühr abzüglich eines kostendeckenden Betrages zurückerstattet. Bei Nichtantritt wird die Startgebühr nicht erstattet.

1.11 Datenschutz

Mit der Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung willigt der(die) Teilnehmer(-in) in die Speicherung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten durch den Veranstalter, für die Zahlungsabwicklung und Organisation der Veranstaltung, die Veröffentlichung und Verbreitung der Ergebnisse und der im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellten Foto- und Filmaufnahmen ein.
Etwaige Änderungen dieses Reglements behält sich der Veranstalter immer vor!

1.12 Corona-Bestimmungen

Die Veranstaltung wird nach den zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Corona-Bestimmungen durchgeführt.

2. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.2.1. Geltungsbereich
Für alle Lieferungen des Landkreis Freyung-Grafenau an Verbraucher (§ 13 BGB) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2.2 Vertragspartner

Der Kaufvertrag/Anmeldung kommt zustande mit dem Landkreis Freyung-Grafenau. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer 08551 / 57264 sowie per E-Mail unter stefan.schuster@landkreis-frg.de.2.3. Angebot und Vertragsschluss

2.3.1 Die Darstellung der Produkte auf der Webseite stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.2.3.2 Durch Anklicken des Buttons [Bestellen/Anmelden] geben Sie eine verbindliche Willenserklärung zur Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren, sowie der Teilnahme unter den dargestellten Bedingungen ab. Der Kaufvertrag/Anmeldung kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung/Anmeldung durch eine Auftrags-. Bzw. Anmeldebestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung/Anmeldung annehmen oder wenn wir die Auslieferung unverzüglich nach der Bestellung/Anmeldung vornehmen.

2.4 Widerrufsrecht

Verbraucher (§ 13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht.Widerrufsbelehrung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.Der Widerruf ist zu richten an:
Landkreis Freyung-Grafenau, Regionalmanagement, Schlosssteig 1, 94078 FreyungWiderrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzu-gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.Besondere Hinweise
Wir weisen Sie darauf hin, dass das Widerrufsrecht nur für die Bestellung von Waren aus unserem Online-Shop, nicht aber für die Anmeldung per se gilt. Ihre Teilnahme an der Heimat Trails Trophy / Bayerwald ist nicht widerrufbar.Ende der Widerrufsbelehrung

2.5 Preise und Versandkosten

2.5.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile.

2.5.2 Eine Zahlung per Nachnahme ist nicht möglich.

2.6 Lieferung

2.6.1 Wenn Sie bei uns ein Teilnehmershirt der nächsten Heimat Trails Trophy / Bayerwald bestellt haben, erhalten Sie die Ware per DHL. Bitte beachten Sie, dass eine persönliche Übergabe nicht möglich ist! Die Lieferung aller anderen Waren auf unseren Produktseiten (bspw. Teilnehmershirts) erfolgt an Ihre Versandadresse innerhalb Deutschlands. Eine Versendung ins Ausland ist nicht möglich.

2.6.2 Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnen wir 4,90 € / Artikel Versandkosten. Die Versandkosten werden Ihnen auf den Produktseiten und auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt.

2.6.3 Die Lieferzeit beträgt im Regelfall 7 Werktage ab Zahlungseingang. Auf eventuell abweichende Lieferzeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin.

2.6.4 Sollte das bestellte Produkt nicht rechtzeitig lieferbar sein, weil wir mit diesem Produkt durch unseren Lieferanten nicht rechtzeitig beliefert werden, informieren wir Sie unverzüglich. Es steht Ihnen in einem solchen Fall frei, auf das bestellte Produkt zu warten oder Ihre Bestellung zu stornieren. Bei einer Stornierung werden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstattet.

2.7 Zahlung

2.7.1 Die Zahlung /Anmeldung erfolgt nach unserer Wahl per Vorkasse oder PayPal.

2.7.2 Wir nennen Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware unter Berücksichtigung der genannten Lieferzeit nach Zahlungseingang.

2.7.3 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

2.7.4 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

2.8 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

2.9 Haftung

2.9.1 Wir haften uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder unseren Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden. Für Schäden, die nicht von Satz 1 erfasst werden und die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder unseren Erfüllungsgehilfen beruhen, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. In diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt, soweit wir, unsere gesetzlichen Vertreter oder unsere Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich gehandelt haben. In dem Umfang, in dem wir bezüglich der Ware oder Teile derselben eine Beschaffenheitsgarantie abgegeben haben, haften wir auch im Rahmen dieser Garantie. Für Schäden, die auf dem Fehlen der garantierten Beschaffenheit beruhen, aber nicht unmittelbar an der Ware eintreten, haften wir allerdings nur dann, wenn das Risiko eines solchen Schadens ersichtlich von der Beschaffenheitsgarantie erfasst ist.

2.9.2 Wir haften auch nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit die Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist.

2.9.3 Eine generelle Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen; dies gilt insbesondere auch für deliktische Ansprüche oder Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen statt der Leistung.

2.9.4 Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.